Tiefpflügen mit Lanz Bulldogs

Es verspricht wieder die ganz große Sause zu werden, das Pfingsttreffen des Lanz-Bulldog-Clubs Oyten Backsberg e.V. Vom 3. bis 5. Juni erwartet der älteste Treckerverein Deutschlands insgesamt bis zu 8000 Besucher. Im vorigen Jahr feierte der Club zudem 40-jähriges Bestehen, aber auch im 42. Jahr lassen sich die Veranstalter nicht lumpen.

Unzählige Oldtimer, Traktoren, Motorräder, Autos und alte Nutzfahrzeuge werden auf dem Gelände des Backsbergs zu bewundern sein. Pressesprecher Andreas Rathjen rechnet momentan mit etwa 600 Ausstellern aus ganz Deutschland. „Bei uns sind auch Familien herzlich willkommen“, lässt Rathjen wissen. Denn das Rahmenprogramm richtet sich bewusst an Menschen unterschiedlichsten Alters: Kostenlose Rundfahrten über das weitläufige Gelände, ein großer Teile- und Flohmarkt (täglich ab 9 Uhr) für Schrauber und Sammler, ein Kinderspielplatz, Kinderschminken, Frühschoppen, Hubschrauberrundflüge (10 bis 18 Uhr) sowie natürlich historische Landmaschinen und Geräte in Aktion locken die Besucher.

Ein Höhepunkt ist wieder das traditionelle Pfingsttiefpflügen. Um den Tiefpflug durch die Erde zu bewegen werden drei Schlepper zu einem Gespann verbunden. „Das ist ein besonderer Augen- und Ohrenschmaus“, verspricht Rathjen. Es gibt täglich zwei Vorführungen: um 11 und um 15 Uhr. Zwischen 10 und 14 Uhr sind zudem viele riemenbetriebene Maschinen in Aktion zu sehen: zum Holz spalten, Getreide dreschen und zur Torfbearbeitung. Jeweils um 10.30 und 15.30 Uhr pflügen und bearbeiten Vereinsmitglieder mit Arbeitspferden den Acker. Die Kinder können mit anpacken, wenn nach alter Art Korn zu Mehl verarbeitet wird.

Weitere Informationen – wie das Programm zum Download – auch unter www.lanz-bulldog-club.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
YouTube
YouTube
Instagram